+49 (0)541-9333-0
Wir beraten Sie gerne


Folgen der Stürme:

Engpässe bei der Containeranlieferung im Hamburger Hafen

Sehr geehrte Damen und Herren,

bedingt durch die Stürme an den letzten Wochenenden hat sich für die Anlieferung der Exportcontainer am Hamburger Hafen eine schwierige Situation ergeben: An den Terminals wurde die Beladung der Schiffe teilweise eingestellt. Zudem haben manche Schiffe früher als geplant abgelegt und Ladung/Container im Hafen zurückgelassen.

Aufgrund dieser Vorkommnisse bestehen in den Terminals aktuell nur noch wenig freie Kapazitäten für die Anlieferung neuer Container. Um dieser Situation entgegenzuwirken, dürfen z.Zt. Exportcontainer nur noch 48 Stunden vor Schiffsankunft am Terminal CTB und CTA angeliefert werden.

Die Reedereien bestehen dabei weiterhin auf ihre vorgegebenen VGM- und DokumentenClosings, welche in der Regel 3-4 Tage vor Schiffsabfahrt terminiert sind. Durch diese Vorgaben können die Gestellungen nicht verschoben werden, da ansonsten die Closings verpasst und die Container nicht verschifft werden würden. Um die Verschiffungen weiterhin gewährleisten zu können, müssen die Container nun zwischengelagert werden, um diese nach Bekanntgabe der genauen Schiffsankunft termingerecht zwei Tage vor Schiffsankunft anzuliefern. Auf Grund dieser außergewöhnlichen Umstände entstehen Zusatzkosten, welche wir nach vorheriger Rücksprache, an Sie weiterbelasten müssen.

Zurzeit sind nur die beiden o.g. Terminals CTB und CTA von dieser Regelung betroffen, es könnten jedoch weitere Terminals folgen.

Wir halten Sie über die weitere Entwicklung selbstverständlich auf dem Laufenden.
 

Mit freundlichen Grüßen

NOSTA Sea & Air GmbH

Zurück nach oben