Kooperation mit der Sophie-Scholl-Schule geschlossen

Leidenschaft und Ehrgeiz sind wichtiger als Schulnoten

Ladbergen, den 15.03.2018 – Am Dienstag, dem 13.03.2018, haben wir eine offizielle Kooperationspartnerschaft mit der Sophie-Scholl-Schule geschlossen. Zur Vertragsunterzeichnung waren Sabine Ostendorf vom Vorstand der MaßArbeit, Thomas Hamm, Berufswahlkoordinator der Sophie-Scholl-Schule, und unser Geschäftsführer Marcus Thoben nach Georgsmarienhütte gekommen. Zudem waren zu diesem Anlass Julia Butke aus dem HR-Management, einige Auszubildende unseres Unternehmens sowie Schüler der Jahrgangsstufe 8 und 9 anwesend.

Die Partnerschaft wurde zunächst für ein Jahr vereinbart. Beide Parteien sollen von der Kooperation profitieren. Während die Hauptschülerinnen und -schüler die Möglichkeit haben, einen Einblick in die Logistikbranche zu erhalten, unser Unternehmen besser kennenlernen und Bewerbungscoachings wahrnehmen können, gewinnt unser Unternehmen interessierten Fachkräftenachwuchs.

Alle Beteiligten zeigten sich sehr erfreut über die zukünftige Zusammenarbeit. Marcus Thoben unterstrich vor allem den professionellen Umgang und die strukturierte Vorgehensweise des Projekts, das von der Servicestelle Schule-Wirtschaft begleitet und unterstützt wird. Auch Berufskoordinator Thomas Hamm war voll des Lobes: „Die Schüler lernen die verschiedenen Berufe in der Logistik kennen und können im Rahmen von Praktika in die Arbeitsbereiche hineinschnuppern. Besonders toll ist dabei, dass durch Vorgespräche  die Wünsche der Schüler berücksichtigt werden.“ Herr Hamm setzt sich mit seiner Arbeit dafür ein, das Image der Hauptschule aufzubessern und zu stärken. Durch die wachsenden Kooperationen zu Unternehmen der Region sowie durch die Investition in Eltern- und Öffentlichkeitsarbeit möchte er die Vorteile der Hauptschule, die er vor allem in der hohen Praxisorientierung sieht, bekannter machen. „Leidenschaft, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen sind uns wichtiger als Schulnoten“, betonte Marcus Thoben in diesem Zusammenhang und bestärkte die Schüler, sich für ein Praktikum oder eine Ausbildung bei der NOSTA zu bewerben.

In den nächsten Monaten finden im Rahmen der Partnerschaft mehrere Module statt. Das erste Modul wurde bereits an diesem Tag durchgeführt. In einer Doppelstunde erläuterten unsere Auszubildenden etwa 20 Schülern die verschiedenen Ausbildungsberufe in unserem Unternehmen. Offene Fragen wurden geklärt, kurze Filmsequenzen vorgeführt und kleine Spiele zur Veranschaulichung der beruflichen Anforderungen gespielt. „Eine gute Mischung aus Theorie und Praxis“, resümierte Thomas Hamm. Als zweites Modul wird in einigen Wochen eine Betriebsbesichtigung an unserem Niederlassungsstandort Ladbergen folgen. Abschließend ist vor dem Beginn des neuen Schuljahrs ein intensives Bewerbungstraining geplant. Hier sollen vor allem die Themen Online-Bewerbung und Assessment-Center im Mittelpunkt stehen.

Zurück nach oben